Headerbild

E-Bike News

Mehr Reichweite, mehr Kraft, mehr Fahrspaß – wir präsentierten die Neuheiten auf dem E-Bike Markt.

Nie wieder skeptische Blicke auf den Akkustand, stattdessen grenzenloses Fahrvergnügen. Das versprechen die neuen E-Bike-Motoren. Bei den 2020er Modellen tut sich einiges. Bei uns sind natürlich alle Highlights erhältlich.

Bosch Performance Line CX MY20

Neu aus dem Hause Bosch ist der Performance Line CX MY20. Er ist das i-Tüpfelchen auf die bewährte CX-Serie. Dieser Antrieb kommt

  • super leicht,
  • kompakt,
  • stark und
  • effizient daher. Optisch hält er sich dezent zurück. Der Intube-Akku ist komplett im Rahmen integriert, der Motor selbst ist um beinahe 50% geschrumpft und schmiegt sich unauffällig ins Gesamtbild ein.

Mit einer Unterstützung von bis zu 340 % der eigenen Leistung ist der neue Bosch-Antrieb wie gemacht für den sportlichen Mountainbike-Einsatz. Ein Drehmoment von 75 Nm sorgt für ordentlich Wumps. Der CX MY 20 ist der stärkste Bosch Motor. Eine weitere Besonderheit: Er beschleunigt ohne Verzögerung bei der ersten Pedalbewegung. Biker, die schon mal versucht haben, auf einem steilen Trail aufs Rad zu kommen, wissen, wie wertvoll diese Eigenschaft ist.

Außerdem braucht sich niemand mehr Sorgen zu machen, auf halber Strecke mit leerem Akku liegen zu bleiben. Erstmals bringt Bosch nun eine 625 Wh-Batterie auf den Markt, die sogar mit einem weiteren Akku kombiniert werden kann. 100 km sind somit auch im Gelände keine Herausforderung mehr.

Verbaut ist dieses neue Highlight u.a. in vielen Cube Hybrid Modellen.

Yamaha PW ST

Mit gleich 2 neuen Systemen trumpft Yamaha 2020 auf. Der PW ST Antrieb punktet mit „Power and Grip“, wie es Yamaha beschreibt. Mit 70 Nm hat der Motor reichlich Power, findet deshalb überwiegend im Mountainbike- und auch im sportlichen Trekkingbereich Anwendung. Grip steht für maximale Sicherheit. Denn der Motor verhindert ein Durchdrehen des Hinterrades und Aufsteigen des Vorderrades z.B. auf matschigen Waldböden. Eine wirkliche Erleichterung!

Verbaut wird er u.a. in Ghost und Haibike Modellen.

Yamaha PW X2

Ebenfalls neu aus dem Hause Yamaha ist der PW X2, der den PW X ablöst. Dieser supersportliche Antrieb wird in Moutainbikes verbaut und punktet mit ganzen 80 Nm Drehmoment. Es ist der stärkste Yamaha Motor: Bei 100 Umdrehungen pro Minute ist er um 50% stärker als sein Vorgänger. Ein wahres Kraftpaket also. Absoluter Luxus ist der so genannte Automatic Mode, bei dem die ideale Unterstützungsstufe automatisch gewählt wird. Dahinter steht das „Quad Sensor System“, bei dem verschiedene Sensoren Geschwindigkeit, Drehmoment, Trittfrequenz und Steigung messen und daraus den perfekten Unterstützungsgrad ermitteln. Steigt der Druck aufs Pedal, wechselt der Antrieb automatisch in einen höheren Unterstützungsmodus und umgekehrt. So fällt das lästige manuelle Regeln weg und die volle Konzentration gilt dem Trail.

Diesen Antrieb gibt es bei Haibike und Raymon.

Specialized Kenevo

Und nicht nur die Antriebs-Entwickler geben Vollgas. Auch die Bike-Hersteller selbst warten mit einigen Highlights auf. Absoluter mega Hammer ist das neue Specialized Kenevo. Der E-Freerider ist an Innovation nicht zu übertreffen. Der Rahmen wurde komplett überarbeitet, hat eine asymmetrische Abstützung. Der flache Lenkwinkel sorgt für maximale Laufruhe, der steile Sitzwinkel für eine komfortable Sitzposition. Hinzu kommt je nach Modell eine Doppelbrückengabel, die das Bike noch steifer werden lässt. Es lässt sich dadurch extrem präzise steuern. Als Antrieb wird der Brose Drive S Mag-Motor verbaut, der sehr feinfühlig dosiert und dennoch kraftvoll unterstützt, gerade in steilen Kehrtwenden eine wirkliche Erleichterung.

Der Akku ermöglicht große Reichweiten. Im Comp Modell ist der 500Wh Akku verbaut, das Expert geht mit 700 Wh in Serie.

 

Kommt, seht und staunt!